Kaufmännische Schulen Tecklenburger Land und Skive College treffen sich in Flensburg

Die Klasse HHO1 der Höheren Handelsschule machte sich auf den Weg nach Flensburg. In der Jugendherberge traf sie sich mit Schülerinnen und Schülern der dänischen Partnerschule Skive College. Hauptziel dieses Projekttreffens war, mehr über die Kultur und den Alltag des jeweiligen Partnerlands zu erfahren.

Am ersten Abend lernten sich die Schülerinnen und Schüler beim gemeinsamen Grillen und einer

Speed-Dating-Runde kennen. Bei diesem Warming up wurde ganz selbstverständlich Englisch gesprochen. Dieses war ein guter Einstieg, weil Englisch während des gesamten Projekts Brückensprache war. Man fand heraus, dass viele Interessen wie Sport treiben (Handball, Fußball, Basketball, Reiten), Freunde treffen, sich um verschiedene Haustiere kümmern sowie mit der Familie etwas zu unternehmen dieselben waren.

Am nächsten Tag arbeiteten die dänischen und deutschen Schülerinnen und Schüler in gemischten Gruppen in Workshops zusammen. Das zu bearbeitende Thema war „School systems in Denmark and Germany“. Dieses Thema wurde von jeder Gruppe gegenüber anderen Gruppen später vorgestellt.

Da sowohl die deutschen als auch die dänischen Schülerinnen und Schüler einen Bildungsgang im kaufmännischen Bereich absolvieren, sind die Fächer wie BWL, VWL und Fremdsprachen ähnlich gelagert. Allerdings geht es in der deutschen Schule etwas formeller zu. Die deutschen Lehrerinnen und Lehrer werden immer mit dem Nachnamen angesprochen. In Dänemark werden die Lehrinnen und Lehrer auch geduzt. Auch sind die Klassen in DK etwas kleiner.

Das Treffen hat ohne Zweifel die mündliche Sprachkompetenz erweitert. Einige deutsche und dänische Schülerinnen und Schüler stehen seit dem Treffen immer noch in Kontakt.

Im nächsten Jahr ist wieder ein Begegnungstreffen mit der KSTL und dem Skive College geplant.