Berufsbegleitend zum Betriebswirt

Staatliche geprüfte Betriebswirte aus den KSTL entlassen

Die Harten, die Konsequenten, die Pflichtbewussten – sie kommen durch, durch die dreijährige Weiterbildung zu staatlich geprüften Betriebswirten. Nach der Doppelbelastung durch das tägliche Berufsleben und die schulische Arbeit in der Fachschule für Wirtschaft konnten dreizehn Damen und Herren das Examen erfolgreich abschließen. Die kaufmännischen Schulen Tecklenburger Land in Ibbenbüren gratulierten ihnen und verliehen den Titel “Staatlich geprüfte(r) Betriebswirt(in)“; dies entspricht der EQR- und DQR-Stufe 6.

Als die Weiterbildung im Schuljahr 2015/2016 startete, werden sich die Teilnehmer/innen die berechtigte Frage nach dem „return on investment“ gestellt haben; eine Frage, die nicht im Voraus zu beantworten ist, da niemand eine Garantie auf ein höheres Gehalt und/oder eine bessere berufliche Position gibt. Die Frage verschwand jedoch bald aus der Diskussion, denn der Schulbetrieb, Klassen- und Projektarbeiten mit Themen aus Betrieben in der Region und schließlich die Prüfungsphase forderten das volle Engagement der Studierenden.

Mit zunehmender Dauer des Fachschulbesuches wurden den Studierenden zwei Aspekte immer deutlicher: Berufliches Fortkommen, Arbeitsplatzsicherheit und ähnliche Kriterien werden zu einem Teil, aber nicht allein durch eine Weiterbildung begründet. Die Erfahrung der eigenen Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit, die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit konkretisiert in heute wichtigen Schlüsselqualifikationen wie Handlungs-, Sozial-, Problemlösungs- sowie Fachkompetenz usw. decken einen anderen Teil ab. Die Fachschulweiterbildung zielt auf all diese Bereiche ab. Insofern gehen die Studierenden und das Lehrerteam davon aus, dass sich die Investition in „human capital“ bereits heute in unterschiedlichster Weise gelohnt hat.

Die Kaufmännischen Schulen, speziell das FS-Lehrerteam, möchten auf diesem Wege nochmals herzlichst zum/zur Betriebswirt/-in gratulieren sowie für die private und berufliche Zukunft den individuell angestrebten Erfolg wünschen.

Die erfolgreichen Absolventinnen bzw. Absolventen (v.l.v.): Florian Leben, Lena Stegemann, Niklas Struckmann, Theresa Döcker, Pia Ungruh, Kristina Schnarre, Sandra Lünnemann, Christine Richter, Nicole Damer, Julia Dick, Lena Timmermann, Tashika Ratnavel, Julia Kümper, seitens der Lehrer Wilfried Schröer, Martin Lumme, Marco Brinker, Klaus Beermann, die Schulleiterin Ute Berkemeier und der stellvertretende Landrat Bernhard Hembrock.

Informationen zur Fachschule für Wirtschaft, die im nächsten Schuljahr mit einer neuen Unterstufe starten soll, erhalten Sie über die Kaufmännischen Schulen Tecklenburger Land Berufskolleg des Kreises Steinfurt in der Ibbenbürener Wilhelmstraße, Telefon (05451/50920); noch sind einige Plätze in der Weiterbildung frei. Ansprechpartner ist Wilfried Schröer.